Death in Rome + St.Michael Front + Support

Fr 04 Okt 21:00

DEATH IN ROME startete 2013 mit einem Cover von MILEY CYRUS‘ „Wrecking ball“. Danach folgten weitere Neuinterpretationen einiger der trashigsten und bekanntesten „Hits“ der letzten 30 Jahre – das spaltete die Neofolk-Gemeinde in Begeisterung und Ablehnung. Denn DEATH IN ROME geben sämtlichen Liedern ein neofölkisches Gewand mit allem, was die Szene ausmacht: Akustikgitarre, martialische Trommeln, Pathos, düstere Flächen und diverse Samples.

Für viele Fans ist die St. Michael Front spätestens seit ihrer Single-Veröffentlichung "In The Wake Of A New Dream" aus dem Jahr 2016 und ihrem Hit "Once" ein funkelnder Stern am Pop- Firmament.

Benannt nach dem heiligen Erzengel St. Michael, dem Bezwinger Satans, liefern sie den Soundtrack zum Michael-Zeitalter.Mit Engelstrompeten und Donnerpauken gehen sie mit uns durch das Dornental des Menschenbildes und zeigen uns seine Abgründe in den schillerndsten Farben auf.

Hier triff der Revolverheld-Cowboy auf den schwarzen Gralsritter sowie den Samurai im Badstanding. Eine Collage aus B-Movie-Melodien, kathartischer Erlösung und schwarzem Humor! 12 begnadete Hits für die "neue spirituelle Erneuerung". Es trifft Darkwave-Pop auf karibische Rhythmen, Pop auf den Wicker Man-Soundtrack. Mariachi-Trompeten auf New-Age-Synthesizer-Fl
ächen, Pauken auf Westerngitarren, Gothic auf Folk.

Death in Rome (Neofolk)

Facebook  Webseite  Youtube  Soundcloud

 

St.Michael Front (Darkpop)

Facebook  Youtube  Soundcloud

 

Aftershow:

Apocalyptic Cocktails (Apocalyptic Folk, Neofolk, Neoklassik, Military Pop)

Facebook

 

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Zurück